fbpx

Arthrose der Kniegelenke

Leiden Sie an Kniearthrose? Haben Sie Probleme beim Gehen, Schmerzen bei normalen Bewegungen, fällt es Ihnen schwer aufzustehen? Leiden Sie unter Gelenksteifheit und eingeschränkter Beweglichkeit des Knies? Höchstwahrscheinlich leiden Sie an Arthrose der Kniegelenke.

Arthrose im Knie

Beschreibung der Kniearthrose und Entstehungsursache

Die Arthrose ist eine nicht-entzündliche degenerative Erkrankung des Gelenkknorpels, die zur Einschränkung der Bewegung des Kniegelenks und seiner Schädigung führt. Es ist eine schmerzhafte Krankheit, die die Bewegung einschränkt und nicht selten eine Operation erfordert.

Die Arthrose betrifft etwa 12% der erwachsenen Bevölkerung, insgesamt 90% der Bevölkerung über 70 Jahre. Sie führt zu starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, die es schwierig machen, tägliche Aktivitäten auszuführen.Am häufigsten betrifft sie die großen Gelenke.

Gesunder weißer Knieknorpel vergilbt durch die Arthrose und verliert sein typisches Aussehen. Der so geschädigte Knorpel wird allmählich dünner und beginnt sich zu verformen. Es entsteht ein Knorpeldefekt, der den Knochen freilegt und das Knochengewebe um das Gelenk vergrößert. Am Gelenk kann es im fortgeschrittenen Stadium zu Knochenauswüchsen an den Rändern der Gelenkflächen kommen, die Schmerzen verursachen und die mit dem Fortschritt der Krankheit zunehmen.

Was sind die Ursachen für Arthrose?

  • Verletzungen der Kniegelenke
  • unangemessene Ernährung ohne Vitamine, viele industriell verarbeitete und vorgefertigte Nahrungsmittel.
  • Übergewicht und Fettleibigkeit
  • rheumatische Erkrankungen und Bewegungsmangel
  • übermäßige Stoßbelastung
  • schlechte Bewegungsgewohnheiten – zum Beispiel beim Sport.

Behandlung von Kniearthrose – werden Sie die Gelenkschmerzen los

Die Behandlung basiert auf einer Verlangsamung der Krankheitsentwicklung und einer Lösung der Symptome. In der ersten Phase werden Schmerzen häufig durch Medikamente reguliert (Antirheumatika, Antiphlogistika, Analgetika und ergänzend Chondroprotektiva). Schwerwiegende Zustände und Arthrosen im fortgeschrittenen Stadium werden chirurgisch behandelt – mit einer Knorpeltransplantation
oder der Durchführung einer sogenannten Totalendoprothese (Ersatz eines kompletten Gelenks durch ein künstliches Gelenk). Die chirurgische Therapie ist ausschließlich für die Kniearthrose 3. Grades vorgesehen.

Rehabilitationsmaßnahmen in Form der Biomag 3D-Pulstherapie spielen eine wichtige Rolle bei der Verlangsamung der Entwicklung von Kniearthrose, der Linderung der Symptome, der Verzögerung oder Verhinderung von Operationen.

Patentierte 3D-Pulstherapie Biomag. Wie funktioniert sie?

Das Grundprinzip der Wirkung der 3D-Pulstherapie Biomag ist die Erzeugung von elektromagnetischen Impulsen. Die erzeugten Impulse durchdringen die Kleidung und das menschliche Gewebe, bis zur Stelle der Anwendung. Die Impulse haben speziell entwickelte biotrope Parameter (wie Frequenz, Form, Intensität), um so verschiedene gesundheitliche Beschwerden am besten  beeinflussen zu können.

Für diese Behandlung auf dem Prinzip der elektromagnetischen Impulse wird im Allgemeinen der Begriff pulsierende Magnetfeldtherapie verwendet (in der englischen Sprache wird üblicherweise die Abkürzung PEMF verwendet).

Die patentierte 3D-Technologie Biomag sorgt darüber hinaus für eine genauere und ungestörte Pulsform, steigert die Leistung und ermöglicht Impulsen, von verschiedenen Seiten zu wirken. Es handelt sich demzufolge um eine völlig neue und einzigartige Medizintechnik auf dem Markt.

Was sind die Vorteile der Therapie bei Gelenkarthrose?

  • Sie hilft, die mit Arthrose verbundenen Schmerzen zu lindern.
  • Sie wirkt gegen Entzündungen und Schwellungen.
  • Sie begünstigt die Beweglichkeit der Gelenke.
  • Dank ihrer einfachen Bedienung kann sie auch in der häuslichen Pflege eingesetzt werden.
  • Die Therapie ist eine Lösung ohne Medikamente.
  • Es handelt sich um eine nicht-invasive Behandlung.

Wirkungen der Pulstherapie – Wissenschaftliche Studien

Die Auswirkungen der Pulstherapie (PEMF) wurden an einer Gruppe von 34 Patienten mit symptomatischer Osteoarthrose im Kniegelenk untersucht. Die intensive Anwendung der Biomag 3D-Pulstherapie hat bei diesen Patienten die Probleme bei den Aktivitäten des täglichen Lebens verringert und die Funktion des Kniegelenks verbessert. Die Biomag 3D-Pulstherapie hat eine schmerzstillende Wirkung und kann bei Schwellungen eine Erleichterung bringen. Mehr zur wissenschaftlichen Studie.

Die positiven Auswirkungen der Anwendung des pulsierenden Magnetfeldes (PEMF) werden durch klinische Studien von bedeutenden Autoritäten und renommierten Institutionen belegt. Die neueste Liste dieser klinischen Studien finden Sie auf dieser Seite. Wenden Sie sich bitte an uns und wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Fragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.